Großes Sortiment | Kein Mindestbestellwert | Fish Fever Telefon 08234 - 9983475 | Eine E-Mail schreiben info@fish-fever.de | Versand Günstiger Versand: ab 2,99 € in Versand Deutschland ** - ab 4,99 € nach Versand Österreich ** - ab 14,99 € nach Versand Schweiz **
  • Bodengrund

    • Aquariumkies

      Aquariumkies

      Aquariumkies ist der gebräuchlichste Bodengrund für Aquarien. Erhältlich in unterschiedlichen...

      Aquariumkies ist der gebräuchlichste Bodengrund für...

    •  
    •  
  •  

Der richtige Bodengrund im Aquarium ist entscheidend für das Wohlbefinden der Bewohner, egal ob pflanzlicher oder tierischer Natur. Einige Pflanzen und Tiere bevorzugen feinen Aquariumsand im Aquarium, für andere ist Aquariumkies die bessere Alternative. Aquariensand weist eine feine Körnung auf. Bei grobkörnigem Bodengrund handelt es sich um Aquariumkies.

Aquariensand als sehr feiner Bodengrund

Aquariensand bietet im Gegensatz zu Kies eine höhere Dichte. Dadurch entsteht im Boden wenig Freiraum, zwischen welchem sich Schmutz und Keime ablagern könnten. Durch den begrenzten Freiraum und die hohe Dichte sammeln sich in ihm allerdings auch nur wenige nützliche Mikroorganismen, welche zur Aufrechterhaltung des natürlichen Gleichgewichtes im Aquarium beitragen. Bei feinem Sand ist weniger Zeit zur Pflege des Bodengrundes gefragt, allerdings ist eine aufmerksame Beachtung des natürlichen Gleichgewichts im Aquarium besonders wichtig.

Aquariumkies als Bodengrund - Vor und Nachteile

Die Vor- und Nachteile von Kies als Bodengrund verhalten sich konträr zum Sandboden. Während die großen Freiräume genügend Platz und Oberfläche für nitrifizierende Bakterien bieten, ist auch viel Freiraum für Schadstoffe und Schmutzpartikel gegeben. Dadurch ist mehr Zeit für die Pflege des Kiesbodens einzuplanen.

Welcher Bodengrund ist der Richtige für mein Aquarium?

Prinzipiell ist es wichtig, ob der Fischbesatz seine Nahrung in Bodennähe sucht. Für gründelnde Aquariumbewohner eignet sich ein Sandboden mehr, da die feinen Sandkörner im Gegensatz zu scharfkantigem Kies nur eine geringe Verletzungsgefahr bieten. Bei Pflanzen mit dicken und starken Wurzeln bietet sich Kiesboden besonders an. Die großen Wurzeln gelangen leichter in die Freiräume und finden guten Halt. Für Pflanzen mit zarten Wurzeln eignet sich Aquariumsand als Bodengrund. Im Sortiment befindet sich außerdem spezieller Pflanzengrund, welcher seine Nährstoffe langsam an die Pflanzen abgibt und ihren Wurzeln idealen Halt bietet.

Vor dem Einsatz im Aquarium gilt es den Bodengrund gründlich zu säubern. Diese Prozedur entfernt unerwünschte Schwebstoffe und andere Fremdkörper, wie Schneckenhäuser oder Ähnliches.